Archiv für den Monat: Dezember 2017

20 Jahre Gleichstellungsgesetz in der EKHN

Anlässlich des Jubiläums hielt Carmen Prasse vom Stabsbereich Chancengleichheit eine Rede auf der Herbstsynode 2017. Sie würdigte die Arbeit all der Frauen, die sich seit 1987 bis zur Verabschiedung des ersten Kirchengesetzes zur Gleichstellung von Mann und Frau engagiert und mutig für die gleichen Rechte von Männern und Frauen eingesetzt haben. Das erste Kirchengesetz zur Gleichstellung, das 1997 beschlossen wurde, war ein Meilenstein für die Gleichstellung von Männern und Frauen. Inzwischen wurde das Gesetz mehrmals novelliert und es wurde daraus das Chancengleichheitsgesetz, auf dessen Grundlage der Stabsbereich Chancengleichheit heute arbeitet. Ein weiterer Meilenstein war die Verabschiedung der Verordnung zur geschlechtergerechten Besetzung von Gremien.

Rede von Carmen Prasse: Redebeitrag Herbstsynode 2017
Artikel der Ev. Sonntagszeitung hierzu: Ev. Sonntagszeitung Nr. 50.10.12.2017

Der Stabsbereich Chancengleichheit und der Präses der EKHN-Synode, Herr Dr. Ulrich Oelschläger, luden anlässlich des Jubiläums alle Wegbereiter*innen und –begleiter*innen und die Synodalen zu einer Abendveranstaltung in die Heiliggeistkirche ein.

Unter dem Motto Oldies but goldies präsentierten die Brüderinnen, Frau Landeskirchenmusikdirektorin Christa Kirschbaum (Gesang) und Herr Stadtkirchenkantor Christian Roß (Klavier), ein stimmungsvolles Musikkabarett. Das Programm wurde schon vor ca. 20 Jahren geschrieben, war aber keineswegs veraltet. Es zeigte sich, dass viele Aussagen nach wie vor Gültigkeit haben.

Fazit: Es ist noch viel zu tun bis zur vollkommen Gleichstellung von Frauen und Männern. Gerade in einer Zeit, in der rechte Bewegungen und Parteien Antifeminismus und Anti-Gender Kampagnen starten, an überkommenen Geschlechterrollen festhalten wollen und Emanzipation und Gleichberechtigung im Kern ablehnen, ist es wichtiger denn je, einzutreten für die Chancengleichheit aller Menschen und ein gleichberechtigtes Leben in Vielfalt.

Lydia Förster